Angesichts der schwerwiegenden Vorfälle, die sich gestern in dem französischen Ort Dammarie-les-Lys ereignet haben und in deren Folge ein französischer Polizist starb, erklärt die abertzale Linke (*) :

  • Die abertzale Linke drückt ihr Bedauern aus und beklagt den Tod in dem Pariser Vorort.
  • Der gestrige Vorfall folgte auf die Entdeckung der Leiche des baskischen Aktivisten Jon Anza unter Umständen, die befürchten lassen, dass es sich um einen Fall des schmutzigen Krieges handele.
  • Beide Vorfälle sind Teil der Realität des politischen Konflikts. Die Überwindung dieses Konflikts ist die Priorität der abertzalen Linken. Die abertzale Linke ruft alle politischen Parteien auf, sich ihrer Verantwortung bewusst zu sein und gemeinsam nach einer Lösung des Konflikts zu suchen, der sich nicht länger hinziehen darf.
  • Die bisherigen Informationen über den Vorfall scheinen anzuzeigen, dass es sich um ein zufälliges Zusammentreffen von Mitgliedern von ETA und der französischen Polizei gehandelt hat. Dass es sich nicht um eine geplante Aktion von ETA handelte, mindert die Schwere des gestrigen Vorfalls nicht.
  • Heute ist es nötiger denn je, den demokratischen Prozess zu festigen, den wir nach einer breiten Diskussion initiiert hatten, einen Prozess, der auf aktiver Teilnahme der Bevölkerung und der Einheit der Kräfte basiert und der durch ausschließlich politische und demokratische Mittel in Abwesenheit jedweder Form der Gewalt geführt werden muss. Damals wie heute bekräftigt die abertzale Linke ihren Willen zu diesem in der Resolution „Steh auf, Baskenland“ festgelegten politischen Weg.

Angesichts der Ungewissheit und der Frustration, die Taten wie diese in der baskischen Gesellschaft erzeugen, erklärt die abertzale Linke:

  • Die bewaffnete baskische Organisation Euskadi Ta Askatasuna (ETA) sollte ihre positive Haltung zu dem von der abertzalen Linken vorgeschlagenen demokratischen Prozess, die sie in ihrer Stellungsnahme vom Januar bereits ausdrückte, erneut bestätigen.
  • Alle Konfliktparteien, insbesondere Euskadi Ta Askatasuna und der spanische sowie der französische Staat müssen sich klar und konkret zur Unterstützung dieses Prozesses bekennen.

ABERTZALE LINKE

17. März 2010


Download der Erklärung als PDF (46kB)

Originalversion (baskisch)

Originalversion (spanisch)


Abertzale Linke: die Bedeutung des Begriffs „abertzale“ in „abertzale Linke” ist eng verknüpft mit der speziellen Ausprägung der baskischen Unabhängigkeitsbewegung als progressive und internationalistische Bewegung. Als solche umfasst sie ein breites Spektrum von Organisationen, wie zum Beispiel politische Parteien, Gewerkschaften und kulturelle Organisationen, sowie bedeutende Teile der Frauen- , Umwelt- und Internationalismusbewegungen, die das gemeinsame Ziel der Befreiung des Baskenlandes haben. So wie Republikanismus eine besondere Bedeutung im irischen Kontext besitzt, kann der Begriff „abertzale“ nicht nur einfach als Unabhängigkeitsbewegung übersetzt werden, ohne seine progressive Bedeutung zu betonen.